Ehrenmitglieder


zurück zur Startseite  

 

Auf dieser Seite wollen wir unsere Ehrenmitglieder vorstellen. Insbesondere Ihnen haben wir es zu verdanken, dass wir heute in einer solch tollen Zunft Fasnet feiern dürfen, welche sie in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut und geführt haben.

 


Gebhard Egger

Er war Gründungsmitglied unserer Zunft und zugleich erster Schatzmeister von 1960 bis 1962. Bereits am 10.11.1962 wurde er für seine Verdienste während der Gründungszeit zum Ehrenmitglied ernannt. Gebhard Egger verstarb am 24.06.1998.

 

 


Else Egger

Auch Else Egger war wie ihr  Ehemann Gründungsmitglied und von 1960 bis 1962 Requisitenmeisterin. Auch ihr wurde aufgrund Ihrer Verdienste um die Zunft am 10.11.1962 die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Else Egger lebt heute in Friedrichshafen.

 

 


Georg Brugger

Er war der erste Zunftmeister im Gründungsjahr bis 1961. Auch danach nahm er aktiv am Vereinsleben teil, so dass er am 16.12.1966 zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Georg Brugger verstarb am 27.02.1978. Auf dem Bild ist er zu sehen mit Jakob Kramer.

 

 


Edmund Dorner sen.

Er ist ebenfalls Gründungsmitglied und war der erste 2. Zunftmeister bis 1965. Des weiteren trat er in der Bitzenhofer Dorffasnet stets als „Zeremonienmeister“ auf (s. Bild). Edmund Dorner wurde am 15.06.1969 zum Ehrenmitglied ernannt und verstarb im November 1985.

 

 


Ferdinand Sailer

Er bekleidete innerhalb der Zunft nie ein offizielles Amt, war aber stets ein aktives und insbesondere tragendes Mitglied, wofür ihm am 21.04.1972 die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. Ferdinand Sailer verstarb im Jahre 1986.

 

 


Gottlob Vöhringer

Er war ebenfalls seit der Gründung der Narrenzunft dabei und war von 1967 bis 1970 Schatzmeister unserer Zunft. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste wurde Gottlob Vöhringer am 01.04.1978 zum Ehrenmitglied ernannt und verstarb im Jahre 1987.

 

 


Edmund Dorner jun.

Er war seit der Anfangszeit in unserer Zunft aktiv und von 1969 bis 1972   2. Zunftmeister, sowie von 1972 bis 1981 1. Zunftmeister. Edmund Dorner jun. wurde am 21.02.1982 zum Ehrenmitglied ernannt und ist bis heute ein Freund und Gönner unserer Zunft.

 

 


Karl Schlegel sen.

Als Gründungsmitglied war er von 1960 bis 1975 Zunftschreiber und somit bis heute eines der längsten aktiven Vorstandsmitglieder. Für diese langjährige Arbeit wurde ihm am 21.02.1982 die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Karl Schlegel verstarb im Jahr 2000.

 

 


Gerda Hoffmann

Sie war jahrelang unser Häswart und kümmerte sich um ein ordentliches Aussehen unserer Eulen und Rambouren auf den Strassen. Für Ihre viele Arbeit wurde Sie am 05.04.1991 zum Ehrenmitglied ernannt und ist bis heute oft bei unseren Veranstaltungen dabei.

 

 


Siegfried Hoffmann

Er war von 1975 bis 1981, sowie von 1984 bis 1987 Zunftschreiber. Ihm sind u. a. viele Statistiken der Zunftchronik zu verdanken, die er in mühsamer Kleinarbeit zusammengetragen hatte. Am 05.04.1991 wurde er ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt. Am 12.04.2010 verstarb Siegfried Hoffmann im Alter von 72 Jahren.   

 

 


Alfons Scheffold

Er ist kurz nach der Gründungszeit zu unserer Zunft gestoßen und seither ein aktives Mitglied, insbesondere bei Arbeitseinsätzen. Alfons Scheffold begleitete uns noch bis vor wenigen Jahren als Ehrenkomiteé auf den Umzügen und wurde aufgrund seiner Verdienste am 21.02.1998 zum Ehrenmitglied ernannt.

 

 


Alfred Haug

Er ist seit Gründung aktiv dabei und in den ´70er Jahren war er Mitglied des damaligen Elferrates. Auch sonst hat er sich durch seine Arbeit Verdienste erworben, wofür ihm am 13.02.2000 anlässlich des 40. Zunftjubiläums die Ehrenmitgliedschaft verliehen wurde. Am 15.10.2015 verstarb Alfred Haug im Alter von 81 Jahren.

 

 


Lothar Dorner

Er ist ebenfalls seit der Gründung Mitglied unserer Zunft. Von 1972 bis 1984 war er Komiteémitglied und von 1984 bis 1993 unser 2. Zunftmeister. Des weiteren trat Lothar Dorner von 1979 bis 2004 jedes Jahr bei den Bürger- und Zunftbällen als Büttel auf. Aufgrund seiner großen Verdienste wurde er beim Zunftball am 21.02.2004 zum Ehrenmitglied ernannt.

 

 


Werner Haag

Bereits vor der Gründung unserer Zunft war er in unserem Dorf als kleiner Narr aktiv. So war es kaum überraschend, dass Werner Haag eine steile Narrenkarriere in unserem Dorf absolvierte. Von 1981 bis 1993 war er 1. Zunftmeister und war der geistige Vater unseres Rambour. Aufgrund seiner Verdienste wurde er am 05.02.2005 zum 14. Ehrenmitglied unserer Zunft ernannt.

 


Günther Rueß

Seit 1977 ist er Mitglied unserer Zunft. Von 1981 bis 1993 bekleidete er das Amt des Schatzmeisters, wo er äußerst gewissenhaft die Finanzen der Zunft im Griff hatte. Zum Dank für seine langjährige Arbeit wurde Günther Rueß zu seinem 60. Geburtstag am 14. Januar 2008 zum 15. Ehrenmitglied ernannt.


Franz Keller

Er ist seit der Vereinsgründung im Jahre 1960 aktives Mitglied. Von 1981 bis 1993 zunächst im Komiteé, war Franz Keller dann von 1993 bis 2005 der 1. Zunftmeister der Narrenzunft Bitzenhofen. In seiner Zeit entwickelte sich unser Verein prächtig fort, u. a. zum Beispiel mit dem Bau des Requisitenhauses im Jahr 2002. Zum Dank für seine langjährige Treue und unermüdliche Arbeit wurde Franz Keller am 26. April 2014 zum 16. Ehrenmitglied ernannt.


Benedikt Amann

Bene trat im Jahr 1968 der Narrenzunft bei. Von 1984 bis 1990 war er zunächst Komiteémitglied und von 1990 bis 1993 Gruppenführer der Rambouren. Von 1993 bis 2014 bekleidete er dann das Amt des Schatzmeisters und war somit 21 Jahre für die Finanzen unserer Zunft verantwortlich. Am 28. März 2015 wurde Benedikt Amann anlässlich seines 60. Geburtstages zum 17. Ehrenmitglied der Narrenzunft Bitzenhofen ernannt.